Betriebsobjekte

 

2333  Leopoldsdorf bei Wien

Das rund  7.100 m² große Grundstück befindet sich unweit des südlichen Stadtrandes von Wien  im Gemeindegebiet LEOPOLDSDORF. Die Auffahrt zur hochrangigen Schnellstraße S 1 (Brunn/Gebirge – Schwechat) ist in unmittelbarer Nähe und ermöglicht die rasche Anbindung an die A 2/A 3, A 4 und A 21 sowie über diese zur A1. Auch der Flughafen Wien ist über diese rasch erreichbar. 

Das 1,25-fache der Grundstückfläche kann mit Gebäuden bis zu 12 m Höhe verbaut werden, sodaß man mit bis zu 9.000 m² Gebäudefläche erzielen könnte. 

Kaufpreis: VB: EUR 1.200.000,--. Das entspricht rd. EUR 170,--/m² für den Grund und rd. EUR 130,--/m² erzielbarer Gebäudefläche.

       
RUMÄNIEN - Hermannstadt (Sibiu)

Am Rande der Altstadt von Hermannstadt (europäische Kulturhauptstadt 2007) befindet sich dieser soeben fertiggestellte Rohbau eines ***-Hotels.

Dieses Objekt ist nach derzeitigem Ausbaustand für 95 Zimmer mit großzügigen Konferenz- und Nebenräumen ausgelegt und verfügt über eine BGF von rd. 9.500 m² - davon rd. 6.000 m² ü.T. Durch geringfügige Adaptierungen ist es möglich, das Hotel auf 120 Zimmer im ***-Standard zu erweitern. Die geplanten Seminar- und Konferenzräume können in diesem Fall problemlos ins 1. Tiefgeschoss, das zum Teil voll belichtet ist, verlegt werden. Das im Hotel eingeplante Restaurant könnte zugunsten einer darüber hinausgehenden Erweiterung der Zimmeranzahl entfallen, da durch das Restaurant einer benachbarten Brauerei eine hochwertige Versorgung mit ambientereicher Gastronomie gesichert ist.

Das Objekt kostet schlüsselfertig - ohne Einrichtung - EUR 8,4 Mio., wobei die Ausbaukosten vom Kaufpreis abgezogen werden und nur der Differenzbetrag als Kaufpreis für den Rohbau im gegenwärtigen Status zu bezahlen ist.

BUKAREST - rd. 12.700 m²neben Autostrada IULIU MANIU (Hochfrequenzlage)

In infrastrukturell sehr guter Lage in Bukarest (an der Hauptverbindung Zentrum nach Pidesti) liegt dieses Grundstück mit etwas über 12.700 m² (Konfiguration ca. 85 (Straßenfront) *  150) neben der Autostrada Iuliu Maniu und in unmittelbarer Nähe des Außenrings und der Stadtgrenze. 

Aufgrund der Widmung könnte man darauf ein fünfzehnstöckiges Gebäude (P+14) errichten, wobei sich von der Lage her eine  gewerbliche Nutzung, insbesonders auch für ein kleines FMZ oder einfach einen oder mehrere Retailer anbietet. Die Fläche könnte auch auf zwei oder drei Einzelgrundstücke geteilt werde, da die Straßenfront mit nahezu 90 m 3 ausreichend breite Bauplätze zulässt. Auch eine gemeinsame Parkplatzfläche mit z.B. 4000 m² (ca. 150 Stellplätze) und im Anschluß 3 Parzellen, diese dann je ca. 28*100 sind denkbar. Natürlich ist auch eine andere gewerbliche Nutzung (Dienstleistung oder Produktion)  möglich. Falls erforderlich gibt es grundsätzlich eine Erweiterungsmöglichkeit auf ca. 25.000 m².  

Die Zufahrt aus Richtung Pidesti erfolgt direkt, die Zufahrt aus Richtung Zentrum über eine Schleife unter der Autostraße bzw. vice versa. In der Nähe befindet sich ein großes Einkaufszentrum mit einem Carrefour Hypermarkt als Anchor Shop. 

Im Hinblick auf die infolge der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen stagnierenden bzw. leicht gesunkenen Grundstückpreise in dieser Gegend ist der Kaufpreis mit EUR 350/m², sohin knapp 4.500.000 nunmehr für diese Lage, die außerdem noch über ein erhebliches Entwicklungspotential verfügt, um unteren Ende der Preisskala angesiedelt. 

Im Zuge unserer Projektentwicklungstätigkeit sind wir auch bereit und wahrscheinlich in der Lage, Partner für Interessenten zu finden, die nur eine

Teilfläche benötigen.  

Beim Zustandekommen eines Kaufvertrages stellen wir ein Pauschalhonorar von EUR 15,--/m² zuz. allfälliger Umsatzsteuer in Rechnung.  

Falls Sie nähere Unterlagen oder Informationen benötigen, ersuchen wir um Ihre Nachricht. Wir stellen auch gerne den direkten Kontakt zum Eigentümer her, der Sie vorort betreuen  wird.

Plan

       
SLOWAKEI

Bratislava/Pressburg - neu erbautes Bürohaus - ist bereits verwertet.

Bratislava/Pressburg - Logistikflächen

Auf dem Wege vom Zentrum zum Flughafen stehen rd. 45.000 m² (mit primärer Logistikeignung) - zum Teil mit neuwertigen Hallen- und Büroflächen zur Vermietung. Es handelt sich um ein ehemaliges Betriebsareal eines deutschen Unternehmens, das seine Produktion auf diesem Standort aufgelassen hat. Für 35.000 m² der Gesamtfläche von rd. 85.000 m² hat ein deutscher Logistiker einen Mietvertrag abgeschlossen, sodaß die o.a Fläche im Ausmaß von rd. 45.000 m² verbleibt. Diese ist maximal noch einmal teilbar.

Ein Investor hat zwar seine Bereitschaft zum Ankauf der Gesamtfläche erklärt, jedoch besteht alternativ immer noch die Möglichkeit, daß ein Nutzer das Gesamtobjekt (Investvolumen ca. EUR 8,5 Mio.) erwirbt und die Flächen selbst nutzt bzw. zum Teil vermietet.

Bei Interesse gibt es ausführliche Informationen.